* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    clemance

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   14.11.13 20:11
    schreib weiter! Du schr
   14.11.13 20:25
    Seeeeeeehr schöne Story
   14.11.13 20:33
    Danke, tut gut sowas zu
   14.11.13 20:34
    Danke :)
   17.11.13 10:42
    Hallo ich hätte vielleic
   17.11.13 10:45
    Kat ist die Hauptperson






4. Kapitel, 01

Ich saß jetzt schon seit mehreren Stunden im Flugzeug und gleich machten wir unsere Zwischenlandung in Singerpur.

Die letzten Wochen hatte ich meine Sachen gepackt und mich Tränenreich von meinen Freunden verabschiedet...                      Dennis und Stefan war ich erfolgreich aus dem Weg gegangen. Ich hatte unsere 'Trennung' weit aus besser verkraftet als gedacht.  Mit meinen Eltern hatte ich auch kaum ein Wort geredet. Sie hatten mir erzählt, dass es ein Deutsches Internat war und das mit mir noch ein paar andere Schüler fliegen würden, die auch erst jetzt kommen. Die Durchsage kam das wir jetzt gleich zur Landung ansetzten würden.

Wir hatten zwei Stunden Aufenthalt und als wir ausstiegen machte ich mich erst einmal auf den Weg zu den Toiletten. Die Schlange war ziemlich lang und vor mir stand ein schmächtiges, hübsches Mädchen, davor standen mehrere Frauen. Ich seufzte. Das Mädchen drehte sich zu mir um und grinste:,,Ich steh jetzt zwar erst 5 Minuten hier, aber es tut sich nichts. Ich vermute da ist jemand ins Klo gefallen! Ich bin Miu und du?'' Sie hielt mir ihre Hand hin. ,,Kathleen, aber meine Freunde in Deutschland nennen mich Kat.'' Ich schüttelte ihre Hand. ,,Und was bringt dich nach Australien? Machst du ein Auslandsjahr?'' ,,Meine Eltern haben mich auf ein Internat geschickt'', antwortete ich. ,,Hey! Ich auch! Bist du alleine? Ich habe mich mit einem Freund bei dem Internat angemeldet. Das soll dort echt super sein und da wird echt nicht jeder aufgenommen!'' ,,Ich bin alleine und ich wollte nie aufs Internat!'' ,,Das wird bestimmt Lustig'', grinste sie. ,,Sicherlich", antwortete ich ihr und zwang mich zu einem lächeln, ,,das dauert mir irgendwie zu lange ich geh später." ,,Okay bis dann!"             Ich ging den Weg zurück den ich gekommen war und holte mir bei McDonalds ein Kaffee und setzte auf eine Bank am Fenster. Ich holte meinen iPod aus der Tasche und steckte mir die Kopfhörer rein.  So saß ich ne ganze Weile da bis mir irgendwann jemand auf die Schulter klopfte. ,,Hey, wir fliegen gleich weiter. Kommst du?"  Es war Miu, die einen gut aussehenden Jungen im Schlepptau hatte. ,,Klar, danke das du mir bescheid gesagt hast!" Das musste wohl Mius Freund sein. Ich schielte unauffällig zu ihm rüber und musterte ihn von oben bis unten. Er hatte einen durchtrainierten Körper, breite Schultern und etwas längere blonde Harre. Aber das was seinem Aussehen noch den gewissen Kick gab, waren seine Augen. Sie waren unglaublich grün. Als wir wieder im Flugzeug saßen machte ich meine Musik wieder an und schlief den Rest des Fluges.

 Es war dunkel und drückend warm, als wir in Australien ankamen. Wir wurden von einem kleinen Bus abgeholt und ins Internat gebracht. Es waren nicht viele die mitkamen: 9 Jungen, der Freund von Miu, 4 Mädchen und Miu und ich.  ,,Und wie war euer Flug?", versuchte der Busfahrer ein Gespräch mit uns anzufangen, aber niemand antwortete ihm. ,,Dann halt nicht", brummte er und machte die Musik ein bisschen lauter. ,,Was ist denn das für ein Zeug? Hört man sowas hier in Australien?", raunte mir Miu ins Ohr. Ihr Freund saß auf ihrer anderen Seite. Er hatte sich am Anfang direkt Kopfhörer ins Ohr gesteckt. Jetzt guckte er aus dem Fenster. Es war stockdunkel da draußen. Ob er wohl irgendwas erkennen konnte? ,,Kat!", stupste mich Miu an, ,,Mund zu! Du guckst wie ein Schaf und außerdem hab ich dich gerade gefragt ob du denkst, dass diese Musik in Australien normal ist. Ich hab nämlich keine Lust das jetzt jeden Tag hören zu müssen." ,,Ist bestimmt nur ein spezieller Sender", sagte ich und flüsterte dann:,,Wie heißt dein Freund?" ,,Das ist Kyle, aber er ist nicht mein Fester Freund wenn du das denkst", antwortete sie mir grinsend, ,,Schau mal! Da!",sie zeigte mit ausgestrecktem Fingeraus dem Fenster, ,,wenn ich mich nicht ganz irre ist das unser neues Zuhause. Das Internat!"   

14.11.13 20:00
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lascona / Website (14.11.13 20:11)
schreib weiter!
Du schreibst super!


Celine :) (14.11.13 20:34)
Danke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung